Wort zum Monat Mai 2019

Gedanken zur Bibelstelle 2. Samuel 7, 22

Es ist keine wie du und ist kein Gott außer dir.

 

Stell dir vor : Es ist Evangelisation und jeder geht hin !

Der Monatsspruch zeigt uns einen einzigartigen und großen Gott.

Und wir haben eine einzigartige  Möglichkeit, uns bekannte Menschen mit diesem großen Gott zusammen zu bringen. 

Ich weiß, ich habe es auch schon erlebt, wie meine Nachbarn auf jede Einladung zum Gottesdienst oder zu einer Gemeindefreizeit mit höflicher Ablehnung reagiert haben.

Aber ich habe auch erlebt, wie ein Arbeitskollege sich plötzlich ohne mein Zutun
für den Glauben interessiert – oder unser Bankberater.
Unser großer Gott ist manchmal ganz klein unterwegs um Menschen auf Begegnungen mit uns (und damit mit ihm) vorzubereiten.
Ich denke wenn wir in den nächsten paar Wochen die Augen, Herzen und Ohren offen halten, dann wird Gott uns solche oder ähnliche Gelegenheiten schenken.

Und dann ist es kein großes Ding und bedeutet keine große Anstrengung diese Menschen ein zu laden.
Ich denke wir sollten Gott herausfordern und es erwarten,  dass er genau das tut: 
er schenkt uns Begegnungen mit Menschen, die interessiert sind am Glauben.

Danach braucht es dann noch eine gehörige Portion Gebet um all den Hindernissen entgegen zu wirken, die diese Menschen dann am Kommen hindern wollen.

Alles Andere aber dürfen wir dann getrost Gott überlassen.

Wir als Baptistengemeinde stehen hier in einer langen Tradition.

Als unser Gründer in Deutschland im 19. Jhdt. Von der Geheimpolizei gefragt wurde, wie viele Missionare er denn habe, antwortete Johann Georg Oncken:

„Jeder Baptist – ein Missionar“.

Ja, ich weiß auch, dass nicht jeder dafür geeignet ist, um auf die Strasse zu gehen und dort mit wildfremden Menschen ein Gespräch über den Glauben an zu fangen.

Aber ich weiß auch, dass jeder in seinem unmittelbaren Umfeld, etwas von der „Hoffnung, die in ihm lebt“, durchsickern lassen kann, wenn er denn will.

Ich hoffe, wir wollen.

Gott segne uns

Rudi Baumgartl