Verwandelt durch Gott

Predigt zur Bibelstelle Römer 12, 1 - 2

1 Ich ermahne euch nun, Brüder, durch die Erbarmungen Gottes, eure Leiber darzustellen als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer, was euer vernünftiger Gottesdienst ist.

2 Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass ihr prüfen mögt, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.

 

ergänzende Gedanken zur Predigt:

Ich glaube, jede Gewohnheit begann mit einem Gedanken. Säen wir einen Gedanken, ernten wir eine Handlung. Säen wir eine Handlung, ernten wir eine Gewohnheit. Säen wir eine Gewohnheit, ernten wir einen Charakter. Säen wir einen Charakter, ernten wir ein Schicksal. Es lässt sich alles auf einen Gedanken zurückführen, gegen den man hätte angehen sollen - es aber nicht getan hat.

Nimm dir heute ein wenig Zeit, um deine Gedanken zu überprüfen. Hängst du Gedanken nach, die zu Gewohnheiten führen, die Gott keine Ehre machen? Wenn dem so ist, dann gib diese Gedanken Gott und bitte ihn, dass er dir hilft Gedanken zu denken, die zu guten und ihm gefälligen Gewohnheiten führen.

Zitat aus einer Andacht von Bayless Conley