Prüfung bestanden!

Predigt zur Bibelstelle 1. Mose 22, 1 - 14

1 Und es geschah nach diesen Dingen, da prüfte Gott den Abraham. Und er sprach zu ihm: Abraham! Und er sagte: Hier bin ich!

2 Und er sprach: Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du lieb hast, den Isaak, und ziehe hin in das Land Morija, und opfere ihn dort als Brandopfer auf einem der Berge, den ich dir nennen werde!

3 Da machte sich Abraham früh am Morgen auf, sattelte seinen Esel und nahm seine beiden Knechte mit sich und seinen Sohn Isaak. Er spaltete Holz zum Brandopfer und machte sich auf und ging an den Ort, den Gott ihm genannt hatte.

4 Am dritten Tag erhob Abraham seine Augen und sah den Ort von fern.

5 Da sagte Abraham zu seinen Knechten: Bleibt ihr mit dem Esel hier! Ich aber und der Junge wollen dorthin gehen und anbeten und zu euch zurückkehren.

6 Und Abraham nahm das Holz zum Brandopfer und legte es auf seinen Sohn Isaak, und in seine Hand nahm er das Feuer und das Messer. Und sie gingen beide miteinander.

7 Da sprach Isaak zu seinem Vater Abraham und sagte: Mein Vater! Und er sprach: Hier bin ich, mein Sohn. Und er sagte: Siehe, das Feuer und das Holz! Wo aber ist das Schaf zum Brandopfer?

8 Da sagte Abraham: Gott wird sich das Schaf zum Brandopfer ersehen, mein Sohn. Und sie gingen beide miteinander.

9 Und sie kamen an den Ort, den Gott ihm genannt hatte. Und Abraham baute dort den Altar und schichtete das Holz auf. Dann band er seinen Sohn Isaak und legte ihn auf den Altar oben auf das Holz.

10 Und Abraham streckte seine Hand aus und nahm das Messer, um seinen Sohn zu schlachten.

11 Da rief ihm der Engel des HERRN vom Himmel her zu und sprach: Abraham, Abraham! Und er sagte: Hier bin ich!

12 Und er sprach: Strecke deine Hand nicht aus nach dem Jungen, und tu ihm nichts! Denn nun habe ich erkannt, dass du Gott fürchtest, da du deinen Sohn, deinen einzigen, mir nicht vorenthalten hast.

13 Und Abraham erhob seine Augen und sah; und siehe, da war ein Widder hinten im Gestrüpp an seinen Hörnern festgehalten. Da ging Abraham hin, nahm den Widder und opferte ihn anstelle seines Sohnes als Brandopfer.

14 Und Abraham gab diesem Ort den Namen "Der HERR wird ersehen2", von dem man heute noch sagt: Auf dem Berg des HERRN wird ersehen

 

Kurze Zusammenfassung:

  • Es gibt Lebenswege, bei denen wir den Eindruck haben, sie führen uns an eine Mauer, an der nichts mehr weiter geht.
  • Führt Gott in solche Mauersituationen hinein? - ´Und Gott prüfte Abraham.`
  • Wir unterscheiden zwischen ´prüfen` und ´in Versuchung führen`: Jemanden ´prüfen` bedeutet, ihn herauszufordern mit dem Ziel, dass er die Herausforderung besteht und sich weiter entwickelt. Jemanden ´versuchen` bedeutet, sein Scheitern zu beabsichtigen.
  • Jakobus 1,13-14 macht deutlich, dass von Gott niemals Versuchung ausgeht.
  • Die Herausforderung an Abraham: Den einzigen geliebten Sohn (an dem die ganze Zukunft hing!) ganz hergeben für Gott (Brandopfer!). Gott führt in Grenzsituationen.
  • Abraham geht den Weg und muss tief innen den Glauben/das Vertrauen/die Gewissheit gehabt haben, dass Gott die Situation irgendwie lösen wird. Er weicht der Herausforderung nicht aus. Er kündigt auch Gott nicht die Freundschaft. Abraham geht den Weg - und besteht.
  • Gott spielt nicht mit dem Feuer, aber er gibt uns die Chance, durch Mauererfahrungen zu wachsen.
  • Rückblickend wird für ihn dieser Ort der Prüfung ein Ort besonderer Gottesnähe und Gotteserfahrung.