Ewigkeitssonntag

Predigt zur Bibelstelle Offenbarung 12, 7 - 12

7 Und es entstand ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel;

8 und sie bekamen nicht die Übermacht, und ihre Stätte wurde nicht mehr im Himmel gefunden.

9 Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, der Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm geworfen.

10 Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes und die Macht seines Christus gekommen ; denn hinabgeworfen ist der Verkläger unserer Brüder, der sie Tag und Nacht vor unserem Gott verklagte.

11 Und sie haben ihn überwunden wegen des Blutes des Lammes und wegen des Wortes ihres Zeugnisses, und sie haben ihr Leben nicht geliebt bis zum Tod!

12 Darum seid fröhlich, ihr Himmel und die ihr in ihnen wohnt! Wehe der Erde und dem Meer! Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen und hat große Wut, da er weiß, dass er nur eine kurze Zeit hat.


kurze Zusammenfassung der Predigt:

  • Der Ewigkeitssonntag blickt über den Horizont hinaus und in die unsichtbare Welt hinein.
  • Die Offenbarung des Johannes öffnet uns ein Fenster in den Himmel: Es ist Krieg im Himmel!
  • Der Krieg wird entschieden: Im Himmel ist kein Platz für den Widersacher Gottes, er wird hinausgeworfen.
  • Nach seinem Rausschmiss landet er auf der Erde - als Besiegter gibt er das Kämpfen noch nicht auf, sondern wütet mit dem Wissen, dass seine Zeit begrenzt ist.
  • Im Himmel wird der Sieg gefeiert: Gott und sein Christus haben alle Macht.
  • Wer zu Christus gehört, darf den Sieg schon mitfeiern und in die Siegeshymnen einstimmen, auch wenn sich der Verlierer noch schrecklich gebärdet.