Am Kreuz Jesu stehen

Predigt zur Bibelstelle Johannes 19, 25 - 27

 25 Es standen aber bei dem Kreuz Jesu seine Mutter und die Schwester seiner Mutter, Maria, des Klopas Frau, und Maria Magdalena.

26 Als nun Jesus die Mutter sah und den Jünger, den er liebte, dabeistehen, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, dein Sohn!

27 Dann spricht er zu dem Jünger: Siehe, deine Mutter! Und von jener Stunde an nahm der Jünger sie zu sich.

 

kurze Zusammenfassung

  • Die Frauen und ein Jünger halten Jesus die Treue - nicht nur dem großen Prediger, dem Wundertäter, dem Vorzeige-Jesus, sondern auch dem Gekreuzigten.
  • Alle anderen haben ´gekniffen`, als es schwierig wurde, aber hier stehen am Kreuz, die ihm die Treue halten, und begeben sich dabei selber in Gefahr.
  • Stehst du am Kreuz Jesu, auch wenn es ungemütlich wird? Stehst du zu Jesus nicht nur als dem Sieger, sondern auch als dem Gekreuzigten, der für unsere Schuld gestorben ist?
  • Der gekreuzigte Jesus sorgt selbst im Sterben noch für die Seinen. Wieviel mehr erst wird es der Auferstandene und Erhöhte tun.
  • Er stiftet eine neue Gemeinschaft unter denen, die am Kreuz stehen. Unterm Kreuz finden Menschen zueinander, die sonst nie zueinander gefunden hätten.
  • Das Kreuz Jesu verbindet zu einer neuen Gemeinschaft. Ich kann den Gekreuzigten nicht haben ohne die anderen, die auch am Kreuz stehen.
  • Der Gekreuzigte ist die gemeinsame Mitte.