Bei anderen in die Schule gehen

Predigt zur Bibelstelle 2. Könige 2,1 - 15

1 Als aber der HERR Elia im Wetter gen Himmel holen wollte, gingen Elia und Elisa von Gilgal weg.

2 Und Elia sprach zu Elisa: Bleibe du hier, denn der HERR hat mich nach Bethel gesandt. Elisa aber sprach: So wahr der HERR lebt und du lebst: Ich verlasse dich nicht. Und als sie hinab nach Bethel kamen,

3 gingen die Prophetenjünger, die in Bethel waren, heraus zu Elisa und sprachen zu ihm: Weißt du auch, dass der HERR heute deinen Herrn von dir hinwegnehmen wird? Er aber sprach: Auch ich weiß es wohl; schweigt nur still.

4 Und Elia sprach zu ihm: Elisa, bleib du hier, denn der HERR hat mich nach Jericho gesandt. Er aber sprach: So wahr der HERR lebt und du lebst: Ich verlasse dich nicht. Und als sie nach Jericho kamen,

5 traten die Prophetenjünger, die in Jericho waren, zu Elisa und sprachen zu ihm: Weißt du auch, dass der HERR heute deinen Herrn von dir hinwegnehmen wird? Er aber sprach: Auch ich weiß es wohl; schweigt nur still.

6 Und Elia sprach zu ihm: Bleib du hier, denn der HERR hat mich an den Jordan gesandt. Er aber sprach: So wahr der HERR lebt und du lebst: Ich verlasse dich nicht. Und es gingen die beiden miteinander.

7 Und fünfzig von den Prophetenjüngern gingen hin und standen von ferne; aber die beiden standen am Jordan.

8 Da nahm Elia seinen Mantel und wickelte ihn zusammen und schlug ins Wasser; das teilte sich nach beiden Seiten, sodass die beiden auf trockenem Boden hinübergingen.

9 Und als sie hinüberkamen, sprach Elia zu Elisa: Bitte, was ich dir tun soll, ehe ich von dir genommen werde. Elisa sprach: Dass mir zwei Anteile von deinem Geiste zufallen.

10 Er sprach: Du hast Schweres erbeten. Doch wenn du mich sehen wirst, wie ich von dir genommen werde, so wird's geschehen; wenn nicht, so wird's nicht sein.

11 Und als sie miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Rossen, die schieden die beiden voneinander. Und Elia fuhr im Wetter gen Himmel.

12 Elisa aber sah es und schrie: Mein Vater, mein Vater, du Wagen Israels und sein Gespann!, und sah ihn nicht mehr. Da fasste er seine Kleider, zerriss sie in zwei Stücke

13 und hob den Mantel auf, der Elia entfallen war, und kehrte um und trat wieder an das Ufer des Jordans.

14 Und er nahm den Mantel, der Elia entfallen war, und schlug ins Wasser und sprach: Wo ist nun der HERR, der Gott Elias?, und schlug ins Wasser. Da teilte es sich nach beiden Seiten, und Elisa ging hindurch.

15 Und als das die Prophetenjünger sahen, die gegenüber bei Jericho waren, sprachen sie: Der Geist Elias ruht auf Elisa, und sie gingen ihm entgegen und fielen vor ihm nieder zur Erde
 

 

kurze Zusammenfassung

  • Elia, ein Sprachrohr Gottes, fordert Elisa mitten bei seiner Alltagsarbeit heraus, sein Schüler zu werden, der auch unmittelbar einwilligt.
  • Elia lag es am Herzen, dass der Glaube an den einen Gott, für den er leidenschaftlich gekämpft hat, auch in Zukunft gelebt wird.
  • Dazu brauchte es jemanden, der bei ihm ´in die Schule` geht, von ihm lernt und im Glauben wächst, um einmal selbst Verantwortung zu übernehmen.
  • Auch für uns heute wichtig: ´Ältere` Erfahrungsträger stellen sich zur Verfügung, damit Jüngere davon profitieren können und in ihrer Entwicklung gefördert werden.
  • Zwischen Elia und Elisa wächst eine vertrauensvolle Beziehung mit engem und persönlichem Austausch, Elisa spricht Elia sogar mit ´mein Vater` an.
  • Intensität in der Beziehung bedeutet aber nicht Distanzlosigkeit. Bei aller Vertrautheit braucht es immer auch Respekt und Wertschätzung.
  • Elisa will seinen Mentor und Lehrer auch auf seiner letzten Wegstrecke nicht allein gehen lassen: Ich verlasse dich nicht.
  • Elisa lernt viel von Elia durch Beobachten und Nachahmen. Wir nennen das heute ´Lernen am Modell`.
  • `Lernen am Modell´ ist eine äußerst stabile und nachhaltige Lernform, hoch effizient. In Mentoringbeziehungen spielt ´Lernen am Modell`  auch eine Rolle.
  • Wie bei Elia und Elisa hat eine Mentorenbeziehung immer eine Verbindlichkeit.
  • Mentorenbeziehungen sind endlich: Elisa wird darauf vorbereitet, bald ohne Elia wirken zu müssen.
  • Nachdem Elia nicht mehr da ist, übernimmt Elisa seine Rolle und tritt auf, wie Elia auftrat.
  • Bald hat er seinerseits einen Kreis von Schülern um sich. Jeder Lehrling soll einmal in die Rolle kommen, andere anzuleiten. Es geht um Muliplikation.