Neues aus dem Libanon

Informationen März 2018

Liebe Freunde,
ganz herzlich möchten wir euch allen danken für eure treue Unterstützung der Libanon-Partnerschaft im vergangenen Jahr! Immer wieder danken uns unsere libanesischen Partner besonders für unsere Treue, die ihnen sehr viel bedeutet.

Auch wenn die weltweite Aufmerksamkeit für die Krise abnimmt, bleibt die Situation vor Ort schwierig. Die Stimmung im Libanon ist gekippt, die nach wie vor in großer Zahl im Libanon lebenden Flüchtlinge geraten immer mehr unter Druck. Es gibt soziale Spannungen, die Flüchtlinge sollen das Land verlassen, aus verschiedenen Gegenden Libanons wurde sie vertrieben oder zum Beispiel neben einer Müllhalde neu angesiedelt. Ein syrischer Familienvater sagt: „Ich gehe nicht mehr auf die Straße, weil ich beschimpft und bedroht werde.“ Es ist sehr schwer geworden, Arbeit zu finden, die meisten Flüchtlinge müssen illegal bleiben. Manche lassen ihre Kinder aus Angst nicht mehr nach draußen, in einigen Orten dürfen die Kinder nicht mehr in die öffentliche Schule gehen. Trotzdem bleiben unsere Partner im Libanon, die Gemeinden und Projekte dem Auftrag Jesu treu und öffnen ihre Türen und unterstützen die Menschen in Not mit praktischer Hilfe. Wir wollen weiterhin an ihrer Seite stehen.

Weiterlesen